Wer sind wir

Die Gruppe Digitale Nachhaltigkeit in Südtirol wurde im Jahr 2016 von einer Gruppe Südtiroler Aktivisten als informelle Verbindung interessierter Personen ohne Gewinnabsicht gebildet, mit dem Ziel die kulturellen Grundlagen einer nachhaltigen Sichtweise der Digitalisierung unserer Gesellschaft  in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu bringen. Dabei geht es um:

  • eine Digitalisierung in Verwaltung und Wirtschaft, welche die Umwelt und die Gemeingüter für die kommenden Generationen schützt
  • eine Digitalisierung im Sozialen, welche die Würde der Menschen garantiert und ein respektvolles Zusammenleben der sozialen Gruppen erlaubt
  • eine Digitalisierung im persönlichen Bereich, welche auf die „biologische“ Geschwindigkeit des Menschen Rücksicht nimmt.

Die Gruppe hat 2016 ein erstes Manifest veröffentlicht, das die wesentlichen Aspekte und Zielsetzungen digitaler Nachhaltigkeit zusammenfasst. Derzeit wird an einer Vertiefung der Themen zum Manifest gearbeitet. Nähere Informationen dazu im Blog: https://openbz.eu/?p=502&lang=de

Die Gruppe wird koordiniert von Anton Auer und Markus Egger, mit Unterstützung von Paolo Dongilli, Matthias Wallnöfer und Andrea Congiu.